Kinderbibeltag

Herzliche Einladung an alle Kinder der 1. – 4. Jahrgangstufe zu unserem Kinderbibeltag „Auf Entdeckungsreise durch die Bibel – Episode 2: Noach, die Arche und der Regenbogen – Gott schließt einen Bund mit den Menschen“ am Mittwoch, den 22.11. (Buß- und Bettag) von 10.00 bis 15.00 Uhr im Pfarrheim Bärnau. Unkostenbeitrag € 5,- für Getränke und Essen. Anmeldungen mit dem Unkostenbeitrag bis zum 17.11. 2017 bei Frau Wagner im Religionsunterricht oder im Pfarrbüro.

Von Allerheiligen mittags bis 8. November kann täglich einmal ein vollkommener Ablass für die Verstorbenen gewonnen werden.
Grundsätzliches: Was ist ein „Ablass“?
Der Ablass ist der Nachlass zeitlicher Strafe vor Gott für Sünden, deren Schuld schon getilgt ist. Beim Ablass muss unterschieden werden zwischen
a) der Verfehlung selbst (das ist die Sünde, die im Sakrament der Versöhnung, der Buße bereits vergeben werden kann) und
b) den Folgen der Verfehlung (fortwirkender Schaden für den einzelnen und für die christliche Gemeinschaft, früher auch die Kirchenbuße).
Der Ablass bezieht sich auf b, also auf die Folgen der Verfehlung. Im Ablass tilgt die Kirche diese Folgen. Sie bietet dem bekehrten Sünder ihre Hilfe an, den christlichen Weg neu zu beschreiten mit neuer Kraft und befreit von der Folgenlast alter Schuld.
Den Ablass kann jeder Gläubige unter bestimmten Bedingungen durch die Hilfe der Kirche erlangen, die im Dienst an der Erlösung den Schatz der Sühneleistungen Christi und der Heiligen maßgebend verwaltet und zuwendet.
Die Bedingungen für den Ablass an Allerseelen sind:
1. Beichte, wobei eine Beichte zur Gewinnung mehrer vollkommener Ablässe genügt; entschlossene Abkehr von jeder Sünde; Kommunionempfang und Gebet nach Meinung des Heiligen Vaters (diese Erfordernisse können mehrere Tage vor oder nach dem Kirchen- bzw. Friedhofsbesuch erfüllt werden).
2. Daneben sind erforderlich:
am Allerseelentag (auch am 1. November ab 12 Uhr): Besuch einer Kirche oder öffentlichen Kapelle, Vaterunser und Glaubensbekenntnis (in Hauskapellen können nur die zum Haus Gehörenden – Schwestern, Bewohner, Angestellte – den Ablass gewinnen); oder:
vom 1. bis zum 8. November: Friedhofsbesuch und Gebet für die Verstorbenen:
Fehlt hierzu die volle Verfassung und die Voraussetzung der Person oder bleibt eine der Bedingungen unerfüllt, ist es ein Teilablass für die Verstorbenen. Ein solcher Teilablass kann in diesen und an den übrigen Tagen des Jahres durch Friedhofsbesuch wiederholt werden.

Am 21. Januar 2018 findet in der Pfarrkirche St. Bartholomäus zu Hohenthan um 17.00 Uhr ein Konzert mit Sängerin Frau Astrid Harzbecker und Kantor u. Organisten Herrn Hans-Jürgen Schmidt/Holzkirchen statt.
Die Sängerin Astrid Harzbecker wird Werke der Kirchenmusik, Klassik und beliebte Volksweisen zu Gehör bringen. Die bekennende katho¬lisch gläubige Christin ist schon viele Jahre mit Kirchenkonzerten in evangelischen und katholischen Kirchengemeinden zu Gast. Zu erleben sind unter anderem „Ich bete an die Macht der Liebe“, „Alles Große lebt im Kleinen“, „Wenn ich ein Glöcklein wär“, „Ave Maria“ von Franz Schubert, „Engel der Berge“, instrumentale Interpretationen von sakralen Werken wie „Jesu meine Freude“, „Schlafe mein Prinzchen“, „Ave verum“ von Wolfgang Amadeus Mozart, aber auch bekannte Lieder, die man aus Funk und Fernsehen von Astrid Harzbecker kennt. Begleitet wird die Sängerin von ihrem Ehemann, Konzertpianist und Organist Hans-Jürgen Schmidt. Astrid Harzbecker gehört über viele Jahre zu den beliebtesten Sängerinnen der Volksmusik und wird von der Presse ihren Fans „Stimme der Liebe“ genannt. Sie ist in vielen Fernseh- und Rundfunksendungen, auch im In- und Ausland mit ihren Liedern auf Solo-Konzert-Tourneen bekannt geworden.
Die Karten im Vorverkauf kosten 17,- €, an der Abendkasse 19,- €, der Eintritt für Kinder ist frei. Vorverkaufsstellen werden demnächst einge-richtet und werden sein: das Pfarrbüro in Schwarzenbach (Hauptstraße 6), die Volksbank Nordoberpfalz in Bärnau, Bäckerei Herbert Seer in Hohenthan, Pfarrgemeinderatssprecher Tobias Franz in Thanhausen und die Pfarrgemeinderäte Hohenthan.
Der Beginn für den Kartenverkauf wird ihnen durch den Aushang der Plakate bekannt gegeben. Ein schönes Weihnachtsgeschenk wäre das!